1948. Die Ausstellung. Wie der Staat Israel entstand - Vernissage

1948. Die Ausstellung. Bild.png

Am kommenden Montag, den 18. März wird um 19.30 Uhr in der Aula des Oskar-von-Miller- Gymnasiums eine Ausstellung mit dem Titel „1948. Wie der Staat Israel entstand“ eröffnet werden. Sie bietet eine auf Faktenbasis beruhende Darstellung der Staatsgründung Israels. Diese Ausstellung, die anlässlich des 70-jährigen Jubiläums des Bestehens des Staates Israel (14. Mai 2018) konzipiert worden ist und bereits an anderen Orten zu sehen war, wird hier erstmals in München gezeigt. Träger der Ausstellung ist der Verein DEIN e.V. München.

Die Ausstellung ist für die Allgemeinheit öffentlich zugänglich und vom Dienstag, 19. März bis Freitag, 12. April 2019, täglich – außer Samstag und Sonntag – zu den Öffnungszeiten des Schulgebäudes zu besichtigen, das heißt von Montag bis Donnerstag von 8 – 21 Uhr und am Freitag von 8 Uhr bis 16 Uhr. Die Eröffnung findet im Rahmen einer öffentlichen Vernissage am Montag, den 18. März 2019 um 19.30 Uhr in der Aula des Schulgebäudes in der Interimsanlage statt. Ein Grußwort wird hier auch der Beauftragte der Staatsregierung für jüdisches Leben und gegen Antisemitismus, Herr Dr. Ludwig Spaenle, sprechen. Informationen zum Inhalt von„1948“ sind beim Träger der Ausstellung, dem Verein DEIN e.V. München, unter 1948@dein- ev.net erhältlich. Führungen (Herr Dr. Oren Osterer) sind sowohl für Klassen des Oskar-von- Miller-Gymnasiums als auch für andere Schulen oder Gruppen möglich und telefonisch unter 0174 – 320 19 00 oder 1948@dein-ev.net zu bestellen.

Zu der Vernissage der Ausstellung am kommenden Montag um 19.30 Uhr wird hiermit ganz herzlich eingeladen.