"Weißt du, wer mitliest?" - Vortrag von Tobias Schrödel

tobias-schroedel-008.jpg

Am Montag, den 10. Dezember 2018 um 19 Uhr findet ein Vortrag zum Thema (Un-)Sicherheit von Internet, sozialen Netzwerken, Handys und Computern mit anschließender Diskussion statt. Um 19 Uhr bekommen Sie in der Aula des Ungerer-Interim anschauliche Erklärungen sowie Tipps und Tricks zu diesem Thema und erfahren - verbunden mit viel Spaß - von unglaublichen Systemlücken!

Die neue Oskar-Homepage

Seit einigen Tagen ist die neue Oskar-Homepage online. Solange Sie unseren freundlichen Maler auf der "Willkommen"-Seite sehen, wird hier noch einiges verändert, weshalb wir Sie um Geduld und Nachsicht bitten, falls noch nicht alle Informationen am gewohnten Platz sind. 

Wenn Sie zu unserer Schulfamilie gehören, können Sie gerne in dieser passwortgeschützten Umfrage Ihre Meinung hinterlassen oder uns mitteilen, was noch fehlt. Verwenden Sie dazu das Passwort aus den Rundbriefen.

Bitte beachten Sie, dass der Schulaufgabenkalender erst Anfang Januar wieder zur Verfügung stehen wird. 

Workshops über den Umgang mit Hassrede im Internet mit GeschichtsCheck.de

Am Donnerstag, den 22. Dezember, finden in einigen 10. Klassen Workshops zum Umgang mit Hassrede im Internet statt, die den Schülerinnen und Schülern ermöglichen sollen, Hassrede im Internet zu erkennen und sich in sozialen Medien auch gegen sie wehren zu können. Durchgeführt werden die Workshops von dem Historiker Theo Müller im Rahmen des GeschichtsCheck.de-Projekts: GeschichtsCheck ist ein Projekt von Open History e.V., dem Verein für eine aktive und öffentliche Geschichtswissenschaft. Es wird von der Bundeszentrale für politische Bildung gefördert. Aus der Selbstbeschreibung:

Hassrede im Internet ist als Thema allgegenwärtig. Ob Rassismus, Antisemitismus, Homophobie oder andere Formen gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit: In den Sozialen Medien werden oft Grenzen überschritten. Bei der Suche nach Lösungen hat man sich bislang auf die Gegenwart konzentriert. Wir meinen, dass auch die Vergangenheit ein Schlüssel zur Überwindung hasserfüllten Denkens sein kann.

 

Der "Oskar-Online-Knigge"

Der rasant wachsende Einfluss des Smartphones hat dem Schulleben ganz neue Probleme beschert.  Nachdem immer mehr Schüler sich oft schon in der fünften Klasse in Chatgruppen zusammenschließen,  häufen sich die Fälle virtueller Entgleisungen. Daher ist die Schule nach Kräften darum bemüht, alle Oskarianer so früh und umfassend wie möglich über die gefährlichen Folgen des Cybermobbings zu informieren und für eine faire zwischenmenschliche digitale Kommunikation zu sensibilisieren. 

Im Arbeitskreis „Schule und Medien“ erarbeiten engagierte Lehrkräfte, Elternbeiräte und Schüler der Schülermitverantwortung gemeinsam mit dem Schulleiter schon seit einigen Jahren immer neue Informationsangebote. Aufgrund der zahlreichen unangenehmen Begebenheiten in so genannten „Oskar-Chats“ hat der AK in diesem Schuljahr einen Oskar-Online-Knigge für das digitale Miteinander entworfen. Diesen Leitfaden werden die Schüler von ihren Klassensprechern und die Eltern von den Elternklassensprechern bekommen. Weitere interaktive Angebote für die Schüler sind in Planung.

Sie findenden Oskar-Online-Knigge auch in unserem Downloadbereich.