Sommerkonzert am 17. Mai 2018

IMG_2260.jpg

Einladung zum Sommerkonzert am Donnerstag, 17. Mai 2018 um 19.30 Uhr in der Sporthalle

In diesem Jahr findet aufgrund der besonderen Terminenge zum Schuljahresende das Sommerkonzert bereits vor den Pfingstferien statt. Das Sommerkonzert ist also schon in der kommenden Woche am Donnerstag, den 17. Mai 2018 um 19.30 Uhr (Sporthalle). Es wird zweifellos ein sehr variationsreiches Konzert sein, in dem das Schüler-Eltern-Lehrer- Orchester unter anderem „Das große Tor von Kiew“ aus dem Kompositionswerk „Bilder einer Ausstellung“ von Modest Petrowitsch Mussorgskij (1839 – 1881) darbieten wird. Der Große Schulchor wird anlässlich des Abschieds aus unserem Schulhaus eine Komposition von Graham Waterhouse zur Uraufführung bringen, ein Chormusikstück mit Textstücken des Carmen saeculare des römischen Dichters Horaz.

Es ergeht herzliche Einladung zu diesem Konzert!

"Dein Text" beim Sommerkonzert!

Oskar-Träume.jpg

Das Sommerkonzert am Donnerstag, den 17. Mai wird für lange Zeit das letzte in unserer schönen Oskar-Halle sein. Zu diesem Abschied möchte der Unterstufenchor ein Lied der Band „Münchener Freiheit“ mit einem neuen, eigenen Text aufführen. Dieser Text soll unsere gemischten Gefühle zum Ausdruck bringen: z.B. Abschiedsschmerz, Neugier auf die neue Umgebung und gleichzeitig Vorfreude auf eine Rückkehr ins runderneuerte Oskar-Stammhaus in ein paar Jahren. Da kommst du ins Spiel:

Schreibe einen neuen Text für uns! Für weitere Informationen klicke hier!

„Zeig Mich!“ Eine Ausstellung von YouthNet München in Verbindung mit Lichterkette e. V. und Oskar-von-Miller-Gymnasium

youthNetz Zeig mich.jpeg

Wie im vergangenen Jahr findet auch heuer in der Schule wiederum eine große Veranstaltung mit einer Photoausstellung statt, die von YouthNet München in Verbindung mit dem Verein „Lichterkette e. V.“ vorbereitet und ausgerichtet wird. Die Eröffnung der Ausstellung im Oskar wird am kommenden Sonntag, 18. März 2018 um 17.00 Uhr sein.

Achtzehn Jugendliche und sechs Mentoren – gebürtige, geflüchtete, eingewanderte Münchner mit christlichem, muslimischem, jüdischem und ezidischem Hintergrund – präsentieren ihre photographischen Kunstwerke. Dazu wird eine Bilddokumentation Einblicke in die Arbeit der Projektgruppe bieten. YouthNet kooperiert hierbei ausdrücklich mit unserem Projekt „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ – ein Titel, welcher der Schule ja bekanntlich am Donnerstag der vergangenen Woche offiziell verliehen worden ist. Schüler unserer Schule sind an dem Projekt „Zeig mich!“ beteiligt. Die Vernissage wird in den Flurbereichen im Erdgeschoss und im ersten Stockwerk des Oskar-von-Miller-Gymnasiums stattfinden.

Im Rahmen dieser Vernissage ist außerdem eine hochkarätig besetzte Podiumsdiskussion in der Schule vorgesehen. Zum Thema „Ich in Deutschland – Deutschland in mir?!“
haben als Teilnehmer zu diesem esprach von outh et zugesagt.

Spendenaktion zugunsten Geflüchteter

Spendenaktion.jpeg

Am „Tag der offenen Tür“ konnte der Elternbeirat erneut großzügige Spenden in Gestalt gut erhaltener Schul- und Spielsachen, Kinderkleidung, ferner von Geschirr sowie von Taschen und Koffern in Empfang nehmen. Diese wurden direkt im Anschluss an das Ende des „Tags der offenen Tür“ in die Unterkunft an der Bayernkaserne gebracht, wo sie unmittelbar den Bedürftigen zugute kommen. Allen Spendern wird herzlich gedankt! 

Informationsabend (28.2.) und Tag der offenen Tür (10.3.) – das Oskar lädt ein

Am Mittwoch, den 28. Februar 2018 um 19 Uhr findet in unserer Turnhalle der Informationsabend für Eltern, die den Übertritt ihrer Kinder ans Gymnasium planen, statt. Während Eltern alle nötigen Informationen zum Übertritt, zu den Anforderungen am Gymnasium und zum Schulleben am OvMG bekommen, werden die Kinder in kleinen Gruppen durch das Schulhaus geführt.

Besonders abwechslungsreich wird für Kinder aber der Tag der offenen Tür am Samstag, den 10. März 2018 von 9.30 – 12.00 Uhr sein. Ein buntes Programm mit Theater- und Tanzaufführungen, Vorstellungen von Projekten und der Möglichkeit, Unterricht zu besuchen sorgt für einen kurzweiligen und informativen Vormittag.

Wegen der positiven Rückmeldungen wird es auch in diesem Jahr wieder möglich sein, Kinder für die fünfte Klasse online einzuschreiben. Ab dem 10. März werden Sie auf der Startseite unserer Homepage einen Button finden, der Sie durch die Online-Anmeldung führt. Dies erspart beim Einschreibetermin am 9. Mai 2018 langwierigen Papierkrieg.

 

 

Landeswettbewerb Alte Sprachen

1376_landeswettbewr_alte_sprachen.jpg

Nachdem Hannah Schuster im Landeswettbewerb Alte Sprachen 2015/17 zu einer von drei Landessiegerinnen gekürt und damit in die Studienstiftung des Deutschen Volkes aufgenommen wurde, nimmt auch im Wettbewerb 2016/18 wieder eine Schülerin des Oskar-von-Miller-Gymnasiums teil. Maddalena Seitz ist es gelungen, unter die besten 50 Teilnehmer und damit in die zweite Runde zu kommen.

Serata Italiana am 1. Februar 2018

200px-Flag_of_Italy.svg.png

Am Donnerstag, den 1. Februar findet um 19 Uhr in Raum U02 die "Serata Italiana" statt. Die Fachschaft Italienisch wird mit einem abwechslungsreichen italienischen Unterhaltungsprogramm durch den Abend, der unter dem Motto "Apulien" steht, führen. Herzlich eingeladen sind alle Mitglieder der Schulfamilie, ganz besonders die Eltern, Schülerinnen und Schüler, die vor der Sprachenwahl in der 8. Jahrgangsstufe stehen. 

Zeitzeugengespräch mit Herrn Abba Naor am Montag, den 29. Januar 2018

Abba Noar.png

Anlässlich des Internationalen Tags des Gedenkens an die Opfer des Holocaust (International Holocaust Remembrance Day) am 27. Januar, der im Jahr 2005 von den Vereinten Nationen zum Gedenken an den Holocaust und an den 60. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau eingeführt worden ist, lädt die Fachschaft Geschichte / Sozialkunde des Oskar-von-Miller-Gymnasiums einen jüdischen Holocaust-Überlebenden als Zeitzeugen zum Gespräch mit den Schülern aller vier Klassen der Jahrgangsstufe 9 ein (Montag, 29. Januar 2018, 3./4. Stunde im Raum 220). Es ist Herr Abba Naor, gebürtig aus Kaunas in Litauen. Als Dreizehnjähriger wurde Abba Naor in das Ghetto in Kaunas deportiert, es folgten Umsiedlungen in das Konzentrationslager Stutthof und die Außenlager des Konzentrationslagers Dachau. Nach seiner Befreiung zog Naor nach Israel. Seit 2001 ist er Vertreter der ehemaligen Landsberg- Häftlinge im Vorstand des Internationalen Dachau-Komitees.

Ins litauische Kaunas fuhr am 20. November 1941 der erste Zug zur Massendeportation von Juden aus München durch die Nazis mit der Deutschen Reichsbahn los. Zeitgleich kamen Judentransporte aus Frankfurt und Berlin an. Kurz nach der Ankunft, am 24./25. November 1941, wurden sie hier alle ermordet. Dies war der Anfang zum Massenmord an deutschen Juden und Juden aus anderen europäischen Ländern im "Osten". 

Vernissage „ISAR-ATHEN trifft VON ATHEN LERNEN“

 Aquarell von Oliver Rupprecht Q12, Kunstadditum Oskar-von-Miller-Gymnasium 

Aquarell von Oliver Rupprecht Q12, Kunstadditum Oskar-von-Miller-Gymnasium 

Auf Initiative unserer Kunstlehrerin Frau Johanna Stark in enger Verbindung mit einer Kollegin des Wilhelmsgymnasiums wird in Zusammenarbeit der beiden Gymnasien eine Ausstellung von W-Seminar-Arbeiten der Jahrgangsstufe Q 12 im Fach Kunst veranstaltet. Sie steht unter dem Titel „ISAR-ATHEN trifft VON ATHEN LERNEN“ und findet in der Orangerie im Englischen Garten statt.

Der Ausdruck „Isar-Athen“ bezeichnet insbesondere den in der Stadt München dokumentierten Philhellenismus König Ludwigs I. und die daraus resultierenden Bauwerke und Museen Münchens aus der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts (Königsplatz, Glyptothek, Antikensammlungen; ferner Entsendung des Sohnes Otto als König in das von der Herrschaft der Türken befreite Griechenland); „Von Athen lernen“ lautete das Motto der letztjährigen „dokumenta 14“ in Kassel, die auch Ziel einer Studienfahrt der W- und P-Seminare Kunst war.


Die Vernissage dieser Ausstellung findet am Freitag, den 19. Januar 2018 um 18 Uhr in der Orangerie im Englischen Garten statt. Unsere 26 Nachwuchskünstlerinnen und -künstler der Kurse stehen für Gespräche zur Verfügung.

Am Samstag, den 20. Januar können Sie zwischen 15 und 17 Uhr Gespräche mit den 26 Nachwuchskünstlerinnen und -künstlern aus den Bereichen Bildende Kunst und Musik führen.

Oder besuchen Sie die Finissage am Sonntag, den 21. Januar zwischen 15 und 18 Uhr.

Zu erreichen ist die Orangerie im Englischen Garten 1a mit dem Bus 54/154, Haltestelle: Chinesischer Turm oder mit der Tram 18, Haltestelle: Tivolistraße 

Ökumenischer Adventsgottesdienst in der Erlöserkirche

IMG_2222.JPG

.

Die Fachschaft Religionslehre unter Leitung von Herrn Pfarrer StD Matthias Lau gestaltet zusammen mit dem Studienseminar für Evangelische Religionslehre am letzten Unterrichtstag, also am Freitag, den 22. Dezember 2017 um 9.00 Uhr in der Erlöserkirche den ökumenischen Adventsgottesdienst. Alle Schülerinnen und Schüler sowie alle Lehrkräfte und Eltern und weiteren Angehörigen sind herzlich dazu eingeladen, diesen Gottesdienst gemeinsam mit zu feiern.   

Projekttag Heinrich Böll der Q 12 am Donnerstag, 21. Dezember 2017

IMG_2229.JPG

Am 21. Dezember 2017 wäre der deutsche Schriftsteller und Träger des Literaturnobelpreises Heinrich Böll (21.12. 1917 – 16.07. 1985) 100 Jahre alt geworden . Heinrich Böll gilt als einer der wichtigsten deutschsprachigen Schriftsteller der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts, der nicht nur literarisch ambitioniert, sondern auch gesellschaftlich engagiert war. Zu diesem Engagement gehört zum Beispiel auch sein Einsatz für Dissidenten wie die russischen Schriftsteller Alexander Solschenizyn und Lew Kopelew. Daher wird von den Fachlehrern für Deutsch am Donnerstag die ser Woche – dem 100. Geburtstag – ein Projekttag veranstaltet, der sich mit Person und Werk dieses Schriftstellers befasst.  

Weihnachtskonzert am 19. Dezember 2017

IMG_2260.jpg

 

Am Dienstag, den 19. Dezember 2017 um 19.30 Uhr findet das diesjährige Weihnachtskonzert in der Erlöserkirche an der Münchner Freiheit statt. Unterstufenchor, Unterstufenorchester, Großer Chor, das Schüler-Eltern-Lehrer-Orchester sowie die Jazzband bringen verschiedene Musikstücke zur Aufführung. Alle Schülerinnen und Schüler, ebenso alle Lehrkräfte und Eltern sind herzlich zu diesem Weihnachtskonzert eingeladen! Ihre Spenden im Rahmen dieses Konzerts kommen der One World Secondary School Kilimanjaro in Tanzania zugute. Der Schulhof ist zum Parken während des Konzerts geöffnet, wird aber bald nach dessen Ende geschlossen.   

 

Weihnachtsbazar am Freitag, den 15. Dezember 2017 um 17 Uhr

IMG_2241.JPG

SMV und Tutoren - unterstützt vom Elternbeirat - laden bereits jetzt ganz herzlich zum Adventsbazar ein. Schon zum fünften Mal wird diese Veranstaltung in der Sporthalle stattfinden. Neben weihnachtlichen Bastelarbeiten tragen ein umfangreiches kulinarische Angebot sowie passende musikalische Umrahmung zum stimmungsvollen Ambiente bei. SMV und Tutoren gemeinsam mit allen Schülerinnen und Schülern, die gebastelt haben, freuen sich auf Ihren Besuch.

Wintersportbörse am 15. Dezember 2017 um 17 Uhr

IMG_2691.JPG

Im Rahmen des Oskar-Weihnachtsbazars veranstaltet der Elternbeirat ebenfalls am 15. Dezember 2017 um 17 Uhr die alljährliche Wintersportbörse.

Verkaufen Sie Sportgeräte sowie Wintersportkleidung oder stöbern Sie im Angebot.

Der Verkauf ist wie immer unkompliziert: es wird keine Standgebühr erhoben und Sie können ohne Voranmeldung verkaufen!

 

Zeitzeugengespräch mit Peter Höllenreiner am 5. Dezember 2017

Bild Höllenreiner.png

Für alle Schülerinnen und Schüler der Q 11 und Q12 (Geschichte /Sozialkunde) findet am 5. Dezember von 13:30 bis 15:00 Uhr ein Zeitzeugengespräch mit Peter Höllenreiner statt. Peter Höllenreiner und seine Familie waren der nationalsozialistischen Verfolgung als sogenannte „Zigeuner“ ausgesetzt. Er überlebte die Konzentrationslager Auschwitz, Ravensbrück, Mauthausen und Bergen-Belsen. Als Sechsjähriger kommt er nach München – der Hölle entkommen – und seine Schulzeit beginnt. Auch hier wird er ausgegrenzt, die alten Vorurteile bleiben. Rund 70 Jahre nach Kriegsende und seiner Befreiung aus einer Kindheit ohne Schulabschluss und Berufsausbildung führt er ein erfolgreiches Leben. 

Bücherschau in der Woche vom 27. November 17 bis zum 1. Dezember 17

IMG_2536.JPG

In der nunmehr beginnenden Woche wird in Zusammenarbeit mit der Buchhandlung Lehmkuhl wiederum die jährliche Bücherschau für die 5. und 6. Klassen im Heimeranzimmer veranstaltet , die mittlerweile ein fester Bestandteil der Leseförderung an unserer Schule geworden ist (Betreuung: Frau Mirja Distler, Frau Brigitte Sander und Frau Ulrike Karg). Die einzelnen Klassen werden in jeweils 90-minütigen Besuchen mit ihrem Deutschlehrer bzw. ihrer Deutschlehrerin Gelegenheit zum Begutachten der ausgestellten Kinder- und Jugendbücher und zum Schmökern darin bekommen. Dabei werden die Schülerinnen und Schüler zu Themen wie „Fantasy“, „Krimi“, „Humor“ und „Besondere Bücher“ einen vorbereiteten Wunschbrief „Mein persönlicher Weihnachtswunschzettel“ für Weihnachten zum Ankreuzen gewünschter altersangemessener Bücher erhalten. Auch nach Unterrichtsschluss ist die Bücherschau nachmittags bis etwa 15 Uhr geöffnet. Interessierte Kolleginnen und Kollegen sind ebenso herzlich zum Besuch eingeladen. Mit der Bücherschau verbindet sich traditionell der Vorlesewettbewerb der 6. Klassen, der am Freitag dieser Woche – 01. Dezember 2017 – in der 5. / 6. Stunde im Raum U 02 ausgetr agen wird.