Informationsabend und Tag der offenen Tür – das Oskar lädt ein

Am Donnerstag, den 16. März 2017 um 19 Uhr findet in unserer Turnhalle der Informationsabend für Eltern, die den Übertritt ihrer Kinder ans Gymnasium planen, statt. Während Eltern alle nötigen Informationen zum Übertritt, zu den Anforderungen am Gymnasium und zum Schulleben am OvMG bekommen, werden die Kinder in kleinen Gruppen durch das Schulhaus geführt.

Besonders abwechslungsreich wird für Kinder aber der Tag der offenen Tür am Samstag, den 1. April 2017 von 9.30 – 12.00 Uhr sein. Ein buntes Programm mit Theater- und Tanzaufführungen, Vorstellungen von Projekten und der Möglichkeit Unterricht zu besuchen sorgt für einen kurzweiligen und informativen Vormittag.

 

 

Einladung zur Ausstellungseröffnung mit Youthbridge München

In Zusammenarbeit mit Youthbridge München, der Europäischen Janusz-Korczak-Akademie und dem Verein "Lichterkette München e. V." lädt das Oskar-von-Miller-Gymnasium am 26. März um 17:00 zur Eröffnung einer Ausstellung mit Fotografien, ein, die ihm Rahmen eines einzigartigen Münchner Pilotprojekts entstanden sind. 

Fünfzehn Jugendliche christlicher, muslimischer, ezidischer und jüdischer Abstammung, darunter gebürtige und eingewanderte, minderjährige und geflüchtete Münchner im Alter von 15 bis 18 Jahren - und zwei Vertreter unserer Schule-  präsentieren die Resultate ihrer Projekttreffen des vergangenen halben Jahres in Form künstlerischer Fotografien und die Dokumentation der Entstehung.

Bei der Vernissage werden die Jugendliche ihre künstlerisch gestalteten Fotografien und der Dokumentation der Projektabschnitte vorstellen.
Gastgeber und Kooperationspartner ist das Oskar-von-Miller-Gymnasium im Rahmen des bundesweiten Projektes „Schule ohne Rassismus“.

Wir bitten eine Anmeldung unter anmeldung@ejka.org unter Angabe der Teilnehmerzahl bis zum 23. März 2017.

Ziel von „Youthbridge München“ ist das Erlernen von Kommunikation und Kooperation in einer sehr vielfältigen Gesellschaft, ein konstruktiver Umgang mit eigenen Vorurteilen und schließlich die Fähigkeit zur zielgerichteten Gestaltung des eigenen Arbeits- und Soziallebens. Durch ihr Engagement bei „Youthbridge München“ können teilnehmende Jugendliche ihrerseits zu Mentoren für ihre Altersgruppe werden und mit professioneller Unterstützung ein Netzwerk für Jugendliche unterschiedlichster Herkunft aufbauen. „Youthbridge München“ läuft als Pilotprojekt seit Oktober 2016 an der Europäischen Janusz Korczak Akademie.

Für Oktober 2017 ist eine Fortsetzung des Projektes geplant. Interessierte Organisationen im Bereich der sozialen Arbeit, konfessionelle Gemeinden, Jugendorganisationen und besonders interessierte Jugendliche bitten wir um Rückmeldung bei der Europäischen Janusz Korczak Akademie (anmeldung@ejka.org). Wir melden uns ab Mai 2017 zurück.

raumklänge - klangräume am 23. Februar 2017

Herzliche Einladung zu unserem 2. Kammerkonzert "raumklänge-klangräume" am Donnerstag den 23.2.2017 um 19 Uhr.  Beginnend im Treppenhaus Nord mit virtuoser Musik von Maestro Vivaldi, weiterklingend in 220 mit Musik aus Afrika und schließlich in 218 ausklingend mit Klaviermusik von Prokoffiev über Chopin bis Messiaen interpretiert von jungen Talenten - eine spannende musikalische Reise!

Junge Pianisten Stellen Sich vor

"La Follia" - ein Hit von Antonio Vivaldi

Musik aus Afrika!

Biophysik - eine spannende Option für die 11. Klasse

Röntgenaufnahme:Albert von Koellikers Hand, aufgenommen von Conrad Röntgen am 23. Januar 1896 (wikimedia)

Wer sich zwischen den Fächern Biologie und Physik nicht recht entscheiden kann, für den bietet unsere Schule in der 11. Klasse eine attraktive Alternative an: den einjährigen Biophysik-Kurs.

Weg von der Technik - hin zum Leben! So muss man sich die physikalische Betrachtung biologischer Sachverhalte in etwa vorstellen, die in diesem Kurs behandelt werden. Vieles davon betrifft Bereiche, die auch für die Medizin - und also für ein späteres Medizinstudium - interessant sind.

Wir setzen uns zum Beispiel mit folgenden Fragestellungen auseinander:

  • Warum können Fische unter Wasser sehen?
  • Wozu haben wir ein Mittelohr?
  • Wie verarbeiten wir Sprache?
  • Wie funktioniert ein Mikroskop/EKG/MRT/CT?
  • Was ist der therapeutische Nutzen ionisierender Strahlung (Röntgenröhre, Tumorbekämpfung, …)?
  • Warum haben Nervenzellen ihren charakteristischen Aufbau?

Näheres zum Kurs und die Einbindung in die Oberstufe finden Sie hier.

Wer Interesse hat, wendet sich bitte an Frau Ober.

Bildnachweis

Informationsabend zum P-Seminar Tansania-Projekt

Die Oskar-Delegation 2015

Die Oskar-Delegation 2015

Am Mittwoch dieser Woche wird ein Informationsabend über das für die derzeitige Jahrgangsstufe 10 angebotene P-Seminar „Stärkung der Zusammenarbeit mit unserer Partnerschule One World Secondary School Kilimanjaro in Tanzania“ (Leitfächer Geographie / Physik) – mit Studienfahrt für 12 Schülerinnen und Schüler – durchgeführt. Er findet statt am Mittwoch den 18. Januar 2017 um 19.30 Uhr im Raum 220. Interessierte Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 10 und ihre Eltern sind herzlich dazu eingeladen.

Den aktuellen Newsletter unserer Partnerschule können Sie hier lesen.

Die neue Oskar-Homepage

Seit einigen Tagen ist die neue Oskar-Homepage online. Solange Sie unseren freundlichen Maler auf der "Willkommen"-Seite sehen, wird hier noch einiges verändert, weshalb wir Sie um Geduld und Nachsicht bitten, falls noch nicht alle Informationen am gewohnten Platz sind. 

Wenn Sie zu unserer Schulfamilie gehören, können Sie gerne in dieser passwortgeschützten Umfrage Ihre Meinung hinterlassen oder uns mitteilen, was noch fehlt. Verwenden Sie dazu das Passwort aus den Rundbriefen.

Bitte beachten Sie, dass der Schulaufgabenkalender erst Anfang Januar wieder zur Verfügung stehen wird. 

Vorweihnachtliches Konzert am 20. Dezember in der Erlöserkirche

Wer ein stimmungsvolles vorweihnachtliches Konzert

unserer Jazzband, Chöre und Orchester

mit Titeln wie Swing low, Eatnemen Vuelie, Night in Tunisia, Interstellar, Company

komponiert von

Domenico Gallo, Georg Friedrich Händel, Michael Jackson, Quincy Jones, Glenn Miller, Antonio Carlos Jobim

in der Erlöserkirche

am Dienstag, 20. Dezember 2016 um 19:00

erleben will: Herzliche Einladung!

Workshops über den Umgang mit Hassrede im Internet mit GeschichtsCheck.de

Am Donnerstag, den 22. Dezember, finden in einigen 10. Klassen Workshops zum Umgang mit Hassrede im Internet statt, die den Schülerinnen und Schülern ermöglichen sollen, Hassrede im Internet zu erkennen und sich in sozialen Medien auch gegen sie wehren zu können. Durchgeführt werden die Workshops von dem Historiker Theo Müller im Rahmen des GeschichtsCheck.de-Projekts: GeschichtsCheck ist ein Projekt von Open History e.V., dem Verein für eine aktive und öffentliche Geschichtswissenschaft. Es wird von der Bundeszentrale für politische Bildung gefördert. Aus der Selbstbeschreibung:

Hassrede im Internet ist als Thema allgegenwärtig. Ob Rassismus, Antisemitismus, Homophobie oder andere Formen gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit: In den Sozialen Medien werden oft Grenzen überschritten. Bei der Suche nach Lösungen hat man sich bislang auf die Gegenwart konzentriert. Wir meinen, dass auch die Vergangenheit ein Schlüssel zur Überwindung hasserfüllten Denkens sein kann.

 

Eindrücke vom "Tag der Verfassungen"

Um den 70. Geburtstag der Bayerischen Verfassung zu feiern, hatten die 10. Klassen am 8. Dezember den ganzen Vormittag Zeit, sich mit Verfassungen im Allgemeinen, der Bayerischen Verfassung im Besonderen und ganz Speziellem und mit möglichen Verfassungsbrüchen auseinanderzusetzen. Als Workshops konnten gewählt werden:

  1. Asylgeschichte(n) - Geschichte und Gegenwart eines umstrittenen Grundrechts (Art 16 GG)
  2. "Männer und Frauen sind gleichberechtigt" - Der Auseinandersetzung um Grundgesetz Art 3(2)
  3. Die bayerische Verfassung - Personen und Programm
  4. Integration oder Ausgrenzung? Das bayerische Integrationsgesetz 2016 im Verfassungstest
  5. Die Bayerische Verfassung im politischen Kabarett- Humor und Kritik in Gerhard Polts „Democracy“

Nach fleißiger Arbeit an den Postern und Präsentationen stellten sich die Gruppen ihre Arbeiten gegenseitig vor. Einen kleinen Eindruck der Ergebnisse können Sie hier gewinnen:

Elisabeth Selbert, eine der Mütter des Grundgesetzes

Historischer Hintergrund zu GG Art 3.2

Gerhard Polt hat zur Bayerischen Verfassung einiges zu sagen!

Poster zu Heribert Prantls "Liebesbrief an die Bayerische Verfassung"

Der "Oskar-Online-Knigge"

Der rasant wachsende Einfluss des Smartphones hat dem Schulleben ganz neue Probleme beschert.  Nachdem immer mehr Schüler sich oft schon in der fünften Klasse in Chatgruppen zusammenschließen,  häufen sich die Fälle virtueller Entgleisungen. Daher ist die Schule nach Kräften darum bemüht, alle Oskarianer so früh und umfassend wie möglich über die gefährlichen Folgen des Cybermobbings zu informieren und für eine faire zwischenmenschliche digitale Kommunikation zu sensibilisieren. 

Im Arbeitskreis „Schule und Medien“ erarbeiten engagierte Lehrkräfte, Elternbeiräte und Schüler der Schülermitverantwortung gemeinsam mit dem Schulleiter schon seit einigen Jahren immer neue Informationsangebote. Aufgrund der zahlreichen unangenehmen Begebenheiten in so genannten „Oskar-Chats“ hat der AK in diesem Schuljahr einen Oskar-Online-Knigge für das digitale Miteinander entworfen. Diesen Leitfaden werden die Schüler von ihren Klassensprechern und die Eltern von den Elternklassensprechern bekommen. Weitere interaktive Angebote für die Schüler sind in Planung.

Sie findenden Oskar-Online-Knigge auch in unserem Downloadbereich.