Französisch am "Oskar"

Das Fach Französisch hat eine lange Tradition am Oskar-von-Miller-Gymnasium. Bis heute gelingt es uns, Jahr für Jahr zahlreiche Schüler und Schülerinnen für das Erlernen dieser schönen Sprache zu begeistern. Das liegt am Engagement und der Qualität unserer Lehrkräfte, ebenso wie an unserem besonderen Angebot. Hier das Wichtigste im Überblick:

Französisch als dritte Fremdsprache

Am Oskar wird Französisch neben Italienisch als dritte Fremdsprache angeboten. Unsere Gymnasiasten lernen mindestens drei und höchsten fünf Jahre Französisch. Da Französisch an unserer Schule mit einer hohen Stundenzahl pro Woche (5 bis 7 Stunden) ausgestattet ist, beherrschen die jungen Oskarianer recht schnell die neue Sprache.

Warum Französisch lernen?

Du bist in der 7. Klasse und musst dich zwischen Italienisch und Französisch entscheiden? Einige gute Gründe für das Erlernen der französischen Sprache findest du hier

Die Wahlmöglichkeiten

Wer am Oskar-von-Miller-Gymnasium Französisch lernen will, kann zwischen folgenden Angeboten wählen:

  • Normaler Französischunterricht (5 Wochenstunden Französisch)
  • Französisch im bilingualen Zweig hier…
  • Das AbiBac hier

Unser Austauschangebot

Das Oskar-von-Miller-Gymnasium hat drei französische Partnerschulen: Das Lycée de l´Alma in Paris, das Lycée Jean Jaurès in Saint-Clément-de-Rivière (bei Montpellier) und das Lycée Joachim du Bellay in Angers. Mehr zu den Fahrten und Austauschmöglichkeiten hier 

Das DELF scolaire

Das Oskar bietet seinen Schülern die Möglichkeit, das international anerkannte Sprachdiplom DELF (Diplôme d'Etudes en Langue Française) an der Schule zu erwerben. hier… 

Projekte der Fachschaft Französisch

Die Fachschaft Französisch kooperiert regelmäßig mit Partnern außerhalb der Schule. Ein wichtiger Partner ist das Institut Français in München.

Die Projekte bereichern den normalen Unterricht und ermöglichen den Schülern eine Begegnung mit dem Französischen über das Klassenzimmer hinaus. Neben kleineren Projekten wie dem Besuch von Lesungen, Theater- und Kinovorführungen oder dem Erstellen kleiner Ausstellungen oder Präsentationen führt die Fachschaft auch größere Unternehmungen durch. Hier einige Beispiele:

  • Prix des Lycéens: Schüler unserer Schule nehmen regelmäßig am deutschlandweiten Literaturwettbewerb Prix des Lycéens Allemands teil. 2013 fand die Landesjury mit der Auswahl des Landessiegers am Oskar-von-Miller-Gymnasium statt. Unsere Schule stellte schon einige Landessiegerinnen, die sehr erfolgreich das Land Bayern bei der Bundesjury in Leipzig vertraten.
  • Classe musée Louvre: In Kooperation mit dem Institut Français  und dem Bayerischen Kultusministerium bietet das Oskar seit Jahren im Rahmen des P-Seminars ein einwöchiges Projekt mit dem Pariser Louvre an.
  • Besuch des Deutsch-Französischen Forums , einer deutsch-französischen Hochschul- und Forschungsmesse, in Straßburg
  • Der deutsch-französische Tag : Schon mehrmals wurde der Jahrestag der Unterzeichnung des Elysée-Vertrags am Oskar im großen Rahmen begangen. Partner bei den Feierlichkeiten waren das Institut Français und das französische Generalkonsulat.

Lehrerausbildung

Am Oskar-von-Miller-Gymnasium werden Romanisten/Innen mit dem Ersten Staatsexamen in einer zweijährigen Ausbildung zu Französischlehrer/Innen ausgebildet. Durch das Seminar wird am Oskar regelmäßig über methodische und didaktische Fragen nachgedacht und diskutiert. Neue Methoden oder Prüfungsformen werden erprobt. So war unsere Schule eine der ersten in Bayern, die im Fach Französisch mündliche Schulaufgaben durchführte.